Bootsbeschriftung günstig online kaufen

Beispiel für Bootsbeschriftung und -namen
Bootsbeschriftung an der Bootsseite

Jeder Bootsbesitzer entwickelt eine besondere Beziehung zu seinem Boot. Kein Wunder also, dass es auch einen eigenständigen Bootsnamen verdient. Schließlich verrät dieser auch viel über den Charakter des Besitzers. Im folgenden Artikel erfahren Sie, was Sie bei der Bootsbeschriftung und der Namensvergabe beachten sollten.

Freie Wahl bei der Bootsbeschriftung

Eine Bootsbeschriftung mit Hilfe von Buchstaben Aufklebern oder Klebebuchstaben birgt viele Vorteile. Das Boot muss nicht aufwendig lackiert werden und die Schrift ist sehr flexibel. Wer nichts von Aberglauben hält, kann also den Bootsnamen auch jederzeit wieder entfernen. Bei der Namenswahl für Ihr Boot sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Erlaubt sind neben Namen auch Losungen und Sprüche. Nach alter Überlieferung sollen vor allem weibliche Schiffsnamen Glück bringen. Daher fahren auf den Flüssen viele Boote mit Namen wie Anna, Lily und Vera.

Aber am Ende muss Ihnen der Name gefallen. Bevor Sie sich für eine Bootsbeschriftung entscheiden, nehmen Sie sich die Zeit für den passenden Bootsnamen. Soll es ein klassischer Name sein? Eine neutrale Bezeichnung? Oder lieber außergewöhnlich und witzig? Vielleicht haben Sie einen Lieblingsort, zum Beispiel einen Hafen oder eine Stadt, mit dem Sie schöne Erinnerungen verknüpfen.

Bootskennzeichen (Schiffskennzeichen) – Worauf muss ich rechtlich achten?

Bootsbeschriftung von ihr-baron.de
Bootsbeschriftung am Bug

Gesetzlich geregelt sind Bootsbeschriftung und Bootskennzeichen durch die Binnenschifffahrtsstraßenordnung. Es gilt für alle Schiffe, die eine Motorleistung von mehr als 2,21 kw haben. Das Schiffskennzeichen ist ein alphanumerischer Code und darf am Spiegelheck sowie am Bug stehen. Jedoch muss die Beschriftung am Bug auf beiden Seiten, also an Back- und Steuerbord, angebracht werden.

Wichtig ist auch, dass die Bootsbeschriftung eine bestimmte Größe einhält. Bei Wasserfahrzeugen mit einer Länge von unter 20 Metern müssen die Buchstaben des Bootsnamen mindestens 10 cm hoch sein. Erlaubt sind nur lateinische Schriftzeichen und arabische Ziffern, der Font darf aber einer Schreibschrift ähneln. Bei der Farbe lautet die Vorgabe dunkle Schrift auf hellem Grund oder helle Schrift auf dunklem Grund. Sollten Sie Besitzer eines mehrfarbigen Bootes sein, können Sie den Hellen oder dunklen Hintergrund auch mit Hilfe eines Aufklebers erzeugen.

Wo erhalte ich mein Schiffskennzeichen?

Den Antrag für ein Bootskennzeichen erhalten Sie bei Wasser- und Schifffahrtsämter. Neben Ihren persönlichen Daten benötigen diese alle Informationen zum Motor und zu den Abmessungen des Bootes. Amtliche und amtlich anerkannte Kennzeichen gelten unbefristet.

Worauf Sie bei der Konfiguration der Bootsbeschriftung achten müssen

Wenn Sie Ihre Bootsbeschriftung in unserem Konfigurator gestalten wollen, müssen Sie dabei folgendes beachten:

  • Bei Wasserfahrzeugen von unter 20 Metern müssen Sie die Höhe der Buchstaben auf 10 Zentimeter festsetzen.
  • Wählen Sie für Ihre Beschriftung unsere Premiumfolie aus. Diese ist für langfristige Anwendungen im Außenbereich optimal.
  • Im nächsten Schritt entscheiden Sie sich für eine Farbe. Achten Sie dabei besonders auf die Untergrundfarbe. Zu empfehlen sind klassische Farben wie Schwarz und Weiß.

Wenn Sie Ihre Bootsbeschriftung bestellt haben, dauert es nicht mehr lange und Sie können Ihr Boot auf einen richtigen Namen taufen. Denn mit einem Bootsnamen fährt es sich gleich viel sicherer auf den Flüssen und Meeren dieser Welt. Wir wünschen Ihnen dabei allzeit gute Fahrt.

Brauchen Sie noch andere Beschriftungen wie Autoaufkleber, wetterfeste Aufkleber oder Kunststoffaufkleber? Hier können Sie Ihre Aufkleber drucken lassen!